Tiere verunglücken immer wieder auf unseren Straßen, doch manchmal haben sie auch Glück und werden gerettet. So auch eine Ratte, die in einem Gullideckel feststeckte. Ohne Hilfe wäre sie jämmerlich verdurstet oder einem Auto oder anderem Tier zum Opfer gefallen. Ratten sind gerade in der Stadt nicht wirklich beliebt, so hatte diese wohl doppelt Glück. Passanten riefen die Feuerwehr, diese rettet das Tier und brachte es zur Kontrolle ins Tierheim. [&hel

Wir sind auf dieses Video gestoßen und dachten uns, so kurz vor der Wahl können wir dies unseren Lesern nicht vorenthalten Also, Achtung an alle Meerie-Halter: In Eurem Haushalt befinden sich evt. ebenfalls rechtsradikale Kleinsäuger. Videobeitrag: rechtsradikale Meerschweinchen (Falls es jemand nicht verstanden haben sollte….dies ist natürlich Sp

Die Polizei in Rotterdamm bildet Ratten aus um Schießpulver zu erschnüffeln. Ratten sind gute Schnüffler und haben eine schnelle Auffassungsgabe. In nur 10 Tagen kann man die süßen Nager trainieren. Die Trefferquote liegt bei ca. 95 – 100% Die Tiere sollen helfen Verdächtige besser zu erkennen, damit die Polizei dann genauer Untersuchen

Und wieder eine neue Fotosuche. Da ihr immer so schön mit macht, suchen wir wieder Fotos, die hinterher auf unsere Homepage veröffentlicht werden. Nach den Sommernagern, den lustigen Fotos und den Kuschlern, suchen wir diesmal eure schönsten Gruppenfotos. Egal ob nebeneinander, beim Fressen oder beim Gruppenkuscheln. Ob nur drei oder 15 Nager oder Kaninchen. Schickt eure Fotos wie immer an Lotta@happy-nager.de Einsendeschluss ist der 29.09

Bald sind Wahlen und so langsam muss man sich entscheiden, welche Partei man wählen möchte. Für viele Tierliebhaber ist auch der Tierschutz sehr wichtig und kann einen Schritt zur Entscheidung beitragen. Die ZZA hat einige große Parteien hierzu befragt und wir haben es für euch zusammen gefasst. Happy-Nager versteht sich als Online-Redaktion, dieser Beitrag ist ohne Wertung und spiegelt nicht die Meinung von Happy-Nager oder einzelnen Personen wieder. Er dient [&hel

Ein Schritt in die richtige Richtung? In Marburg gibt es ein neues Pilotprojekt. Der Fressnapf (Industriestraße 4) vermittelt nun Kleinsäuger aus dem Tierheim. Hier sollen die Tiere eine zweite Chance auf ein neues Heim bekommen. Hierfür wurde extra eine Adoptierstube mit eigens angefertigten Gehegen erstellt. Vermittlet werden die Tiere in enger Zusammenarbeit von Zoofachhändler und Tierheimmitarbeitern. Infotafeln an den Gehegen, informieren den Interessenten über das jeweilige Tier. Die Schutzgebühr für [&hel