Die Grassesion hat begonnen, doch nicht nur Gras wächst da draußen, sondern auch viele gesunde Kräuter. Die richtigen zu erkennen, ist die Herausvorderung. Grundsätzlich gilt, ist man sich nicht sicher, wird es nicht verfüttert. Und notfalls jemanden Fragen, der sich auskennt, denn manchmal ist es schwer, Pflanzen anhand von Fotos zu erkennen.

Ich habe hier mal eine Liste erstellt, mit Pflanzen die unsere Fellnasen essen dürfen. Ich habe versucht möglichst gute Fotos zu machen, um die Pflanzen auch gut erkennen zu können. Aber alle Kräuter in Maßen! Man kann seine Tiere im Sommer auch ausschließlich aus dem Garten füttern, hier könnt ihr sehen wie: Ernährung aus der Natur

So, kommen wir nun zu den Fotos der einzelnen Kräuter:

Beifuß, wächst überall, wird sehr hoch und der Stiel dann braun.

Die Blätter vom Beifuß sind unten sehr hell.

Den Breitwegerich findet man ebenfalls fast überall.

Die Brennessel am besten jung und getrocknet füttern.

Gänseblümchen darf komplett verfüttert werden.

Der Löwenzahn darf ebenfalls komplett mit Blüte verfüttert werden. Enthält zwar viel Kalzium, spült diesen aber auch wieder aus dem Körper aus.


Löwenzahnblätter. Achtung gibt ähnliche Planzen. Notfalls nur die pflücken mit Blüte.

Giersch wächst nich überall, aber wenn er wächst, ist er nicht aufzuhalten.


Giersch ist eindeutig an seinem dreieckigen Stiel zu erkennen. riecht auch recht stark beim pflücken

Der Spitzwegerich ist auch recht oft anzutreffen.


Spitzwegerich

Klee darf in Maßen gefüttert werden. Wir gerne gefressen.

Luzerne bekommt eine lila Blüte und wird auch recht hoch. Achtung, in Maßen fütterm weil stark Kalzium haltig.


Luzerne

Schafgarbe. Achtung gibt noch eine ähnliche Pflanze, einmal die Bätter zwischen den Händen zerreiben, riecht stark nach Kräuter.

Schafgarbe mit Blüte

Vogelmiere ist ein Bodendecker. Sie hat glatte Blattränder, es gibt eine ähnliche Pflanze mit zackigen Blättern. Die Vogelmiere ist klein, zart und blüht weiß.

Apfelbaum

Vom Apfelbaum werden Blätter ebenso die Rinde gerne gefressen.

Birke

Auch die Birkenblätter und Zweige dürfen verfüttert werden. jedoch sind sie nicht bei allen so beliebt.

Haselnussstrauch



Haselnussblätter sind meist sehr beliebt. Die Blätter sind recht weich. Notfalls unterm Strauch nach alten Haselnussschalen suchen.



Trauerweide



Auch die Zweige und Blätter der Trauerweide sind sehr beliebt.

Gras gibt es viele Sorten. Darv gerne gemischt werden, je gröber, desto besser der Zahnabrieb. Langsam ans Gras gewöhnen.

Alle Angaben ohne Gehwähr!