Immer wieder liest man Kleinanzeigen wo Tiere verschenkt werden. Manchmal aufgrund einer Allergie, manchmal weil kein Interesse mehr da ist oder oder oder. Oft werden sie verschenkt um sie schneller los zu werden oder weil der Besitzer kein Geld damit verdienen will (evt denkt er, so wirkt es seriöser).

Betrachten wir dies doch mal von einer anderen Seite:

Es gibt genügend Schlangenhalter, die sich über kostenloses Futter freuen. Selbstverständlich wird dieser Euch nicht erzählen, dass der süße kleine Hamster bald im Schlangenmagen endet. Wenn ich also das Tierchen nicht persönlich zum neuen Besitzer bringe, um mich davon zu überzeugen, wo und wie es gehalten werden soll, kann ich nicht sicher sein.

Tiere kosten Geld, nicht nur in der Anschaffung. Wenn jemand nicht bereit ist eine kleine Schutzgebühr zu bezahlen, muss ich davon ausgehen, dass dieser Mensch auch nicht bereit ist irgendwelche Tierarztkosten zu übernehmen. Wenn er das nicht Geld hat um die Schutzgebühr zu bezahlen, hat er auch nicht das Geld, die Tierarztkosten zu bezahlen.
Wenn ich also möchte, dass mein Tier in ein gutes Zuhause kommt, wo es richtig versorgt wird, dann suche ich mir jemanden, der es auch finanziell kann und will. Liebe ist leider nicht immer ausreichend…..

Jede Notstation, jedes Tierheim nimmt eine Schutzgebühr. Diese finanziert zum Einen die Notstation (die kosten eine menge Geld) und zum Anderen wird versucht, genau diese beiden Punkte damit zu umgehen.

Man hat nie eine 100%ige Sicherheit, jedoch kann man vieles von Anfang an minimieren. Natürlich kann eine Vermittlung auch etwas dauern, manche Tiere in Notstationen und Tierheimen sitzen bis zu Monate, wenige auch Jahre…. hat man keine Zeit in Ruhe nach dem richtigen Zuhause zu suchen, dann sollte man sich an Notstationen oder das Tierheim wenden.

Hier noch ein paar Tipps, wo man versuchen kann sein Tier zu vermitteln:

Fachforen
Facebookgruppen
Notstationen (Manche Notstationen vermitteln auch externe Tiere)
Aushang beim Tierarzt

Auch in Kleinanzeigenmärkte könnt Ihr inserieren, ich persönlich würde jedoch immer dazu schreiben, dass das Tier nur mit Schutzgebühr und Schutzvertrag vermittelt wird.

Auch wenn Ihr also Euer Tier abgeben müsst, tragt Ihr dennoch die Verantwortung für das Tier. Und sollte dazu nicht auch gehören, dass es auch zukünftig ein schönes Leben hat?

Wir bei Happy-Nager stellen immer wieder Vermittlungstiere vor, auch hier dürft Ihr Eure Tiere gerne für anmelden. Schickt uns eine Email mit allen daten, Wohnort und Fotos: lotta@happy-nager.de