Im Februar des letzten Jahres haben sich Gabriele und Ihr Mann Robert entschlossen alle Nothilfe-Stationen in Hamburg und Umgebung zusammenzurufen um eine Meerschweinchen-Nothilfe-Hamburg zu gründen. Leider gab es bisher außer den Tierheimen keine zentrale Anlaufstelle um ungewollte, herrenlose, ausgesetzte oder überflüssige Meerschweinchen kostenlos abzugeben oder um solchen Tieren ein neues Zuhause zu geben. Alle Vermittlungstiere werden von der Tierärztin Frau Dr. Eva Tutlies in HH-Billstedt betreut, die Böckchen werden alle [&hel

Als Notstation, und oft auch als Züchter, erlebt man immer wieder unglaubliche Schicksale. Maria erzählt uns heute von einer Geschichte, die sie gerade erlebte. Zur Info vorweg, es wird erwähnt, dass die Tiere um die es sich handelt, schimmeltiere seien. Die, die sich damit nicht auskennen, können hier nachlesen, was es damit auf sich hat. Nun überlasse ich Maria das “Wort”: Im November kontaktierte mich eine junge Frau, die ein [&hel

Meerschweinchenbabys sind zuckersüß. Sie kommen normalerweise fix und fertig auf die Welt und laufen bereits kurz nach ihrer Geburt herum. Natürlich ist die Verlockung groß, selbst einmal so süße kleine Fellnasen Zuhause zu haben. Ist doch ganz einfach, ein Bock und ein Weibchen und alles andere geht von alleine. Aber Vorsicht! Wer sich mit Zucht und Genetik nicht auskennt, kann den Tieren böse schaden. Was ist zu beachten? Als erstes [&hel

Es schneit, oder jedenfalls bei den meisten. Viele Ninchen und auch Schweinchen leben ganzjährig draußen und stiefeln gerne mal durch den Schnee. Ich suche nun Winterfotos von Euren Lieblingen. Ich hoffe, dass der Ein oder Andere ein schönes in seinem Archiv hat. Die schönsten Bilder werden hier dann wieder in einem Beitrag veröffentlicht. Die Foto schickt ihr bitte an lotta@happy-nag

Heute ist der Herr im Hause an der Reihe, Merlin. Der bildhübsche Kerl kommt aus einer Zucht, mit knapp drei Monaten kam er zu mir. Er ist im Juli 2012 geboren und ist und bleibt schüchtern. Bis heute holt er sich kein Leckerlie aus der Hand. Er scheint immer noch zu denken, ich will ihn fressen, dabei bin ich doch Vegetarier ;-). Er hat dafür aber seine Mädels voll im [&hel

Nummer drei unserer Schweinchen ist Peewee, sie hat eigentlich selbst entschieden bei uns zu bleiben. Von Anfang an: Peewee ist ein Rosettenmix in goldagouti-rot-weiß und ca. sechs Jahre alt. Sie ist auf einem Auge blind, jedoch merkt man ihr das nicht an. Sie ist aufgeweckt, zutraulich und wenn es um Futter geht die lauteste im Stall. Sie kam vor Jahren in meine Notstation und wurde damals erfolgreich vermittelt. Letztes Jahr [&hel

Heute möchte ich Euch Piper (gesprochen peipa) vorstellen. Sie ist genauso alt wie Paula, also im Februar 2009 geboren. Ich habe sie aus einer Kinderzimmervermehrung gerettet, wo die Tiere in winzigen Käfigen übereinandergestapelt wurden. Damals war sie knapp fünf Wochen alt, sie ist ein Crestedmix in schildpatt-weiß. Seit sie bei uns ist war sie noch nie krank. Sie ist die neugierigste Schnute im Stall, beim Füttern ist sie immer vorne [&hel

Ja, auch Happy-Nager hat Fellnasen, bei uns tummeln sich fünf Meerschweinchen auf knapp 3,5m². Die Gruppe besteht aus einem Kastraten und vier Mädels. Die Tiere sind bis auf den kastraten secondhand-schweinchen, Merlin kommt aus einer Zucht. Ich möchte Euch nun gerne das erste unseren kleinen Monster vorstellen. Beginnen wir mit Paula. Paula ist ein Us-Teddy in lilac-weiß. Sie ist im Februar 2009 geboren und kam über eine Freundin zu uns. [&hel

Bei vielen Familien steht zu Weihnachten ein schön geschmückter Weihnachtsbaum im Wohnzimmer. Auch unsere Schweinchen essen gerne Tanne, so können wir auch ihnen ein bisschen Weihnachten in den Stall holen. Der Tannenbaum darf nicht gespritzt sein, folgende Sorten düfen die Fellnasen futtern: nur echte Tannen wie z. B. Weißtanne, Edeltanne, Prachttanne, Nordmanntanne. Aber auch Kiefer und Fichte- in Maßen wegen den ätherischen Ölen. Die Tanne auf ein Brettchen geschraubt und [&hel

„Oh, ist das ein Hase?“ Wohl so ziemlich jeder Kaninchenbesitzer wird diese Frage kennen. Und, wenn man dann erklärt, dass es ein Kaninchen und kein Hase sei, bekommt man als Antwort: „Ist doch genau das Gleiche!“ Wenn man sich aber Hase und (Wild-)Kaninchen genau anschaut, kann man wesentliche Unterschiede im Körperbau/ Aussehen, Sozialverhalten, Lebensraum, in der Fortpflanzung und Geschlechtsreife erkennen. Körperbau: Generell ist der Körperbau der Kaninchen eher rundlich und [&hel