Dass unsere Nager und Kaninchen öfter mal Probleme mit den Zähnen haben ist bekannt. Fast jeder Besitzer hatte schon einmal ein sogenanntes Zahntier- das bedeutet, ein Tier mit z.B. Zahnfehlstellungen. Auch gar nicht so selten kommt es vor, dass dem Tier plötzlich ein oder mehrere Scheidezähne fehlen. Dies kann verschiedene Ursachen haben. Manchmal bricht ein Zahn einfach ab, das passiert wenn das Tier sich an einem harten Gegenstand stößt, in [&hel

Die Zähne von Nagern und Kaninchen wachsen täglich. Die vorderen Schneidezähne sieht man ohne weitere Probleme. Meerschweinchen haben zwei Paar Schneidezähne, Kaninchen besitzen drei Paar, 2 Paar sitzen oben und zwar hintereinander. Hinter den Schneidezähnen ist eine Lücke und erst dann kommen die Backenzähne. Diese sieht man nicht so ohne weiteres, dazu braucht man schon andere Hilfen. Dies sollte auch nur ein fachkundiger Tierarzt tun. Alle Nagerzähne, egal ob vorne [&hel

Nager können genau wie alle Tiere auch schon mal schnell erkranken. Oft wird dies erst spät erkannt und manchmal ist es dann schon fast zu spät für eine richtige Behandlung. Um dem Vorzubeugen sollte man jede Woche einen sogenannten Nager-TÜV durchführen. Wie funktioniert so ein TÜV? Die Tiere sollten einmal die Woche rausgenommen und genau angeschaut werden. Augen: sind die Augen klar? Sie sollten nicht tränen und nicht trüb sein. [&hel

Mit den richtigen Utensilien im Haus kannst du deinem Zwergkaninchen erste Hilfe bei kleinen Wunden oder auftretenden Erkrankungen leisten, bevor es zum Tierarzt geht. Verbandsmaterial, Rotlichtlampe oder Wundspray sind Dinge, die in die Notfall-Apotheke für das Kaninchen gehören. Doch Vorsicht: Die Notfall-Ausrüstung ersetzt nicht den Tierarzt! Die Utensilien helfen dabei kleine Probleme sofort zu behandeln. Dazu gehört beispielsweise eine Auseinandersetzung mit einem Artgenossen aus der eine blutende Wunde hervorgeht, hier [&hel