Endlich ist es wieder warm und immer mehr Kaninchen und Meerschweinchen kommen in den Genuss des Gartens. Auf der Wiese sitzen, die Sonne genießen und frisches Gras futtern. Aber Achtung, auch im Garten lauern viele Gefahren für unsere Vierbeiner, diese sind nicht zu unterschätzen. Worauf zu achten ist und was Euren Lieblingen gefährlich werden kann, haben wir mal hier zusammengefasst. Sonne Das kein Tier der direkten Sonne ausgesetzt sein darf, [&hel

Mümmeln bei dir zuhause schon Meerschwein oder Kaninchen am Salatblatt, aber du sehnst dich nach noch mehr Familienzuwachs und trägst dich gar mit dem Gedanken Meerschweinchen und Kaninchen in einer Gemeinschaft zu halten? Davon wird eher abgeraten! Du musst wissen, das diese beiden Kleintiere nichts gemeinsam haben, sie können sich nicht miteinander verständigen. Im Zoohandel sieht man die Tiere leider oft zusammen im Käfig, doch Tatsache ist, dass die gemeinsame [&hel

Empfindest du manchmal deine Kaninchen als recht eintönig, sind sie dir viel zu wenig aktiv und bewegen sie sich nur, wenn du ihnen eine Leckerei unter die Nase hältst? Spielen Fehlanzeige? Vor allem Kinder beschweren sich, dass ihre Kaninchen nicht so oft spielen wollen. Das liegt aber in der Natur der Mümmler! Die meisten sind am Vormittag am aktivsten, aber auch am Abend sind sie nochmal für einen gewissen Zeitrahmen [&hel

Die Frage nach dem richtigen Käfig für das Kaninchen sollte man sich schon vor dem Kauf des neuen fellnasigen Mitbewohners stellen. Schließlich wollen wir es ihm so angenehm wie möglich machen in seinem kleinem Reich. Doch welchen Käfig braucht denn nun mein Kaninchen? Kaninchen sind gesellige Tiere, deshalb sollte man sie auf keinen Fall einzeln halten. Für zwei Kaninchen sollte man mind. 4 m² Grundfläche einplanen. Der Kaninchenstall muss von [&hel