Endlich ist es wieder warm und immer mehr Kaninchen und Meerschweinchen kommen in den Genuss des Gartens. Auf der Wiese sitzen, die Sonne genießen und frisches Gras futtern. Aber Achtung, auch im Garten lauern viele Gefahren für unsere Vierbeiner, diese sind nicht zu unterschätzen. Worauf zu achten ist und was Euren Lieblingen gefährlich werden kann, haben wir mal hier zusammengefasst. Sonne Das kein Tier der direkten Sonne ausgesetzt sein darf, [&hel

Für unsere kleinen Fellnasen brauchen wir ein Zuhause. Der Handel bietet vielfältige Unterkünfte für Nager. Leider sind diese ungeeignet als Gehege für die meisten Nagerarten. Meerschweinchen brauchen mindestens 0,5 m² Grundfläche (pro Tier) alles darunter stellt keine artgerechte Haltung dar. Ein Meerschweinchen darf nie alleine gehalten werden, deshalb benötigt man eine Mindestfläche von 1m². Somit scheiden fast alle Käfige, die im Handel verfügbar sind, aus. Drahtkäfige haben einen weiteren entscheidenden [&hel

Im Handel bekommt man ja eigentlich alles für seine süßen Fellnasen zu kaufen, aber was ist das Richtige? Käfige werden zu Hauf angeboten, von 80cm Länge bis 150 cm. Ebenso Eckkäfige und auch doppel- bis dreistöckig. Es gibt Häuser aus Plastikund aus Holz oder doch lieber eine Weidenbrücke? Trinkflasche oder Trinknapf? Brauche ich einen Salzleckstein oder lieber einen Kalkstein für die Zähne? Ich möchte Euch hier einen zusammengefassten Überblick geben, [&hel

Mümmeln bei dir zuhause schon Meerschwein oder Kaninchen am Salatblatt, aber du sehnst dich nach noch mehr Familienzuwachs und trägst dich gar mit dem Gedanken Meerschweinchen und Kaninchen in einer Gemeinschaft zu halten? Davon wird eher abgeraten! Du musst wissen, das diese beiden Kleintiere nichts gemeinsam haben, sie können sich nicht miteinander verständigen. Im Zoohandel sieht man die Tiere leider oft zusammen im Käfig, doch Tatsache ist, dass die gemeinsame [&hel

Meeris benötigen jede Menge frisches Futter, aber nicht immer fressen sie wirklich alles sofort auf, deshalb musst du jeden Tag nachsehen, ob Reste in irgendeiner Käfigecke versteckt wurden oder in eine Spalte gerutscht sind. Denn das ist der perfekte Nährboden für Bakterien, die Reste müssen unbedingt entsorgt werden. Das Meerschweinchen soll natürlich gesund bleiben, nur regelmäßige Kontrolle und Käfigreinigung schafft dafür die Grundlage. Die kleinen Gurkenmonster verrichten ihr flüssiges Geschäft [&hel